Stadt Langenzenn

Freizeit & Tourismus

ZennOase

Freizeitzone an der Zenn

Direkt an der Zenn gelegen erstreckt sich eine Freizeitzone, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Die Elemente Bewegung und Erholung sind geschickt kombiniert.

Auf ca. 200 Metern reihen sich verschiedene Bereiche aneinander: Vom Bewegungsparcour über eine Ruhezone bis zum Biergarten ist für jeden Geschmack etwas geboten. Zum Spielen und Austoben laden der Abenteuer- und der Kleinkinderspielplatz, ein Labyrinth, ein Kletterfelsen und ein Wasserspielplatz ein.

Der Piratenspielplatz
Der Piratenspielplatz
Der Aktiv-Spielplatz mit Ruhezonen
Der Aktiv-Spielplatz mit Ruhezonen

Grüner Biergarten in der ZennOase

Langenzenner Biergartenoase
Harald Schuh
Mobil: 0160 992 516 42
Försterallee, 90579 Langenzenn

Täglich geöffnet von 11-22 Uhr ( bis einschließlich 03. Oktober 2016)

Weitere Informationen finden Sie hier

Naturerlebnis ZennOase

Der direkte Zugang zum Fluss, verschiedene Grünflächen, Garten- und Pflanzbereiche sorgen für ein Naturerlebnis. Die Försterallee ist optimal an das Radwegenetz angebunden. Die historische Altstadt jenseits der Stadtmauer ist nur einen Katzensprung entfernt, über Brücken ist man null Komma nichts im Grünen.

In der ZennOase in der Försterallee haben interessierte Langenzenner gemeinsam die ersten Beete der „Essbaren Stadt“ Langenzenn angelegt. Öffentliche Grünräume werden mit heimischem Obst, Gemüse und Kräutern statt mit Blumenbeeten oder Rasen bepflanzt. Die essbare Bepflanzung ist lehrreich, ökologisch wertvoll und darf gerne auch abgeerntet werden.

Werkplan Neugestaltung Försterallee
Werkplan Neugestaltung Försterallee
Werkplan Neugestaltung Försterallee
Werkplan Neugestaltung Försterallee

Die "ZennOase" macht das Rennen

Die Freizeitanlagen an der Försterallee entlang der Zenn sind seit September 2014 für die Öffentlichkeit zugängig. Mit zwei Brücken über die Zenn, einer Wegeverbindnung zum Schwanenweiher, Toiletten und einem Biergartenbetrieb werden 2015 die letzte Elemente ergänzt.

Mithilfe der Bevölkerung wurde im Zuge der Eröffnung ein Preisausschreiben ausgelobt und nach einem passenden Namen für das Areal gesucht. Aus den 180 kreativen Einsendungen traf eine Jury (Bürgermeister, Bauamt und Hauptamt der Stadt Langenzenn, Biergartenbetreiber) eine Vorauswahl von fünf Namensvorschlägen, über die der Verwaltungs- und Finanzausschuss beraten durfte und schließlich beschloss: Auf den Wunsch von allein sieben Bürgern treffen sich Alt und Jung zukünftig in der ZennOase in der Allee. Herzlichen Dank an die Besucher für die zahlreichen guten Vorschläge!

Ausflug in die Vergangenheit

1888/1889 wurde der bereits bestehende Fußweg entlang der Zenn verbreitert, befestigt und zu beiden Seiten mit Bäumen bepflanzt. Der 1871 gegründete Verschönerungsverein führte damals diese Arbeiten durch, die von dem Privatier Andreas Wilhelm Förster geleitet wurden. Nach ihm erhielt dieser Fußweg später den Namen „Försterallee“(1).

(1)    Quelle: Heimatgruß Nr.: 49, Ausgabe Mai 1990

Zugang zur ZennOase

Sie erreichen die ZennOase in der Fösterallee über den Schießhausplatz, die Alte Zennstraße, die Milchgasse oder die Sanktustorstraße.

© | Stadt Langenzenn