Stadt Langenzenn

Leben & Wohnen

Schulwesen in Langenzenn

PTJ Fördermaßnahme - Sanierung der Innenbeleuchtung in der Mittelschule Langenzenn im Rahmen der Generalsanierung

Im Rahmen der Generalsanierung und Erweiterung der Mittelschule Langenzenn wurde durch die Stadt Langenzenn die vorhandene Innenbeleuchtung des Altbaus durch moderne LED-Beleuchtung ersetzt.

Diese Maßnahme „Sanierung der Innenbeleuchtung“ wurde mit finanziellen Mitteln des Projektträger Jülich – Forschungszentrum Jülich GmbH (PTJ) im Rahmen des Förderprogramms „Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (Förderbereich 5a – Klimaschutz bei Beleuchtungsanlagen (Innen- und Hallenbeleuchtung)) unter dem Kennzeichen 03K01940 gefördert.

Das Bestandsgebäude (Altbau), das im Jahr 1970 errichtet wurde, wurde komplett entkernt, energetisch saniert und zudem um einen Neubau erweitert, in dem sich künftig der Großteil der Klassenzimmer befindet.

Im Altbau werden künftig ausschließlich LED-Leuchten in den Klassenzimmern, verschiedenen Fachräumen, in der kompletten Schulverwaltung, der Aula und in Sanitärräumen eingesetzt. Teilweise wird die Beleuchtung noch durch moderne Regeltechnik wie Präsenzmelder und Lichtsensoren ergänzt, um die Beleuchtung je nach Belegung der Räume und Helligkeit sinnvoll zu steuern.

Der Einsatz dieser modernen Technologien führt zu einer Reduzierung des Stromverbrauchs um rund 80 Prozent und einer Verringerung der CO2-Emission von 675 Tonnen innerhalb des Betrachtungszeitraums von 20 Jahren. Die im Rahmen der Planung ermittelten und bei Abgabe des Förderantrags bezifferten Kennwerte werden auch nach der Fertigstellung eingehalten.

Die Gesamtkosten der Maßnahme „Sanierung der Innenbeleuchtung“ belaufen sich auf rund 108.000 Euro und liegen etwa 2 Prozent über der Kostenermittlung, bei einer Förderquote von 30 Prozent.

Nach der Generalsanierung und Erweiterung startet der Schulbetrieb in den neuen Räumen am 24.04.2017.

Langenzenn – Der Schulstandort im nördlichen Landkreis

Mittelschule
Mittelschule

Als Schulstandort im nördlichen Landkreis besitzt Langenzenn eine herausragende Bedeutung. Das Schulwesen in Langenzenn lässt sich bis zum Jahr 1439 zurückverfolgen. Mit einer Grundschule, einer Mittelschule, einer Realschule und einem Gymnasien ist die Schulbildung in Langenzenn heute optimal ausgebaut. Die Schuleinrichtungen werden nicht nur von der Langenzenn Schülern, sondern von Schülern aus dem ganzen Landkreis Fürth besucht. 

Ein wachsender Bildungsstandort

Das Wolfgang-Borchert-Gymnasium musste seit der Gründung 1984 bereits viermal erweitert werden (1989, 1995, 2004 und 2007). Zum Schuljahr 2008/2009 wurde in das Schulgebäude eine Mensa für die Mittagsverpflegung der Schüler integriert. Seit dem Schuljahr 2009/2010 ergänzt das Projekt Realschule in Kooperation mit der Mittelschule Langenzenn die Bildungsmöglichkeiten in Langenzenn, seit 2013 in einem eigenen Gebäude. 

Schülerzahlen 2015/16 und 2016/17

  • Grundschule: 345 (2015/16) und 335 (2016/17)
  • Mittelschule: 254 (2015/16) und 252 (2016/17)
  • Realschule: 618 (2015/16) und 590 (2016/17)
  • Wolfgang-Borchert-Gymnasium 821 (2015/16) und 859 (2016/17)

Unter dem Dach der Stadt Langenzenn

Grundschule Langenzenn
Klaushofer Weg 2
90579 Langenzenn
Tel.: 09101 703-830
Fax: 09101 703-907
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Mittelschule Langenzenn-Veitsbronn

Klaushofer Weg 4
90579 Langenzenn
Tel.: 0911 751776
Fax: 0911 75 30 192
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Schulbuslinien

Die Schulbuslinien für die Grund- und Mittelschule finden sie hier.

Unter der Sachaufwandsträgerschaft des Landkreises Fürth

Staatliche Realschule Langenzenn
Klaushofer Weg 6
90579 Langenzenn
Tel.: 09101 906858-0
Fax: 09101 906858-29
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Wolfgang-Borchert-Gymnasium Langenzenn
Sportplatzstraße 2
90579 Langenzenn
Tel.: 09101 904180 
Fax: 09101 9041821
E-Mail schreiben
Zur Homepage

© | Stadt Langenzenn