Seite drucken
Stadt Langenzenn (Druckversion)

Bildungs- und Kulturscheune

Die Kulturscheune im Kulturhof liegt zentral im Herzen der Altstadt von Langenzenn. Neben der Volkshochschule wird die Hans-Sachs-Spielgruppe maßgeblich die neuen Räume in der Kulturscheune nutzen. Darüber hinaus möchte die Stadt Langenzenn ein innovatives, zeitgenössisches und überregionales Kulturprogramm initiieren.

Eröffnungsfest

Bildungs- und Kulturscheune 1.-3. Oktober 2021

Ein Traum wird wahr!

Der Kulturhof wird seit ca 10 Jahren von der Hans Sachs- Spielgruppe mit dem Kulturhof - Cafe plus Freitagskneipe vielseitig bespielt und belebt. Ob Konzert, Theater, Kabarett, Lesungen, verschiedenste Arten der Kleinkunst sind an diesem Ort bereits beheimatet. Die letzten Jahre wurde das Gebäude, ehemals Brauerei Oberer Kolb und später Schwanen- Lichtspiel Kino durch Mittel der EU, dem Freistaat Bayern und LEADER e.V aufwendig saniert. Am ersten Oktoberwochenende wird das Gemeinschaftsprojekt zwischen Stadt Langenzenn und Hans-Sachs Spielgruppe als gut ausgestatteter moderner Kulturort seine Pforten öffnen und feierlich eingeweiht.

Seid dabei und feiert mit!

Langenzenner Pflaumen, VHS Band, Band „Light Kultur“, Langenzenn tanzt, Stadtkapelle, ökomenischer Freilichtgottesdienst, Jazz für Kinder, Ballett Gutierres, koch [r]au[m] u.v.m.

Eröffnungsfestival

Kunst- und Kulturfestival Langenzenn OASEN ORTEN

15. – 17. Oktober 2021

Über drei Tage soll zeitgenössische Kunst eine Plattform in Langenzenn bekommen: Kunst als potentielle Kraft der Gemeinschaftsbildung schafft Raum für die Auseinandersetzung mit Träumen und Visionen für eine lebenswerte Zukunft. Der neue Kulturort, sowie der öffentliche Raum werden durch unterschiedliche Mittel und Herangehensweisen der KünstlerInnen auf die Frage: wie gestaltet sich / wie gestalten wir eine Oase?
inszeniert und belebt.
Öffnen wir gemeinsam den Blick in die Welt und nehmen neue Perspektiven ein!

Freitag, 15.10.2021

15 Uhr // Eröffnung Festival mit Barbara Bess & Minikonzert von Eva Euwe

Eva Euweist eine vielseitige Musikerin mit internationaler Konzerterfahrung in Orchestern aus Holland, England, Spanien und Deutschland. Als freiberufliche Bassistin in der Alten Musikszene spielt sie Repertoire von Frühbarock bis einschließlich Romantik. Die Bassistin lädt das Publikum in eine musikalische Oase ein, die wir in unserem Inneren erleben können, wenn wir der Musik lauschen. Sie wird Stücke aus unterschiedlichen Teilen der Welt spielen, die unsere Gedanken beflügeln, unsere Herzen öffnen und Raum zum Träumen schaffen.

Musik aus Finnland, Syrien, Österreich und Cleveland von Teppo Hauta-aho, Francois Rabbath, Ernest Bloch und Peter Herbert. 

Ort: Kulturhof Garten / Dauer: ca. 30 Minuten / Eintritt: frei

 

16 – 17 Uhr //Führung durch den Figurenparcour mit Sascha Banck

Sascha Banck ist Fürther Künstlerin. Sie hat freie Malerei an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg studiert und arbeitet seit 2008 freischaffend. Neben der Malerei realisiert Banck Projekte im öffentlichen Raum. Für oasen orten entwickelte sie schwarz- weiß Zeichnungen, die die Wirklichkeit um etwas Fantastisches ergänzen. Das Thema der Darstellungen sind sprachliche Wendungen, die von den Spaziergängern erraten werdenkönnen. Die meisten Zeichnungen beinhalten zusätzlich einen bildhaften Kommentar, der das Thema nochmal in anderen Licht erscheinen lässt.

Ort: Tangente Försterallee – Kloster- Kulturhof / Dauer: ca 1h / Eintritt: frei

 

16 – 18 Uhr // Kinderschnitzaktion- Holzskulpturen mit Birgit Maria Jönsson

Von der Künstlerin Birgit Maria Jönsson werden artgerechte Nisthilfen für Wildbienen geschaffen. Es entstehen künstlerisch gestaltete Wildbienenstelen aus Akazienstämmen, die dem Kreisverkehr in Langenzenn zum Opfer gefallen sind und nun eine neue Verwendung und Bedeutung bekommen. Das Kunstprojekt wird vor den Augen des Umfelds entstehen. Da es sehr viele Wildbienenarten gibt, sind Kinder und Jugendliche dazu aufgerufen, einzelne Arten auf vorbereiteten Flächen nach Vorlage in die Bienenstämme einzuritzen.

Ort: Försterallee - Ecke Milchgasse / Dauer: 2h / Teilnehmerzahl: 5 / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

20 -21 Uhr // Theaterstück von Berlocken: „Fliegen üben“

Von und mit Meriel Brütting, Laura Hagemann und Carolin Herzberg

Das Theaterkollektiv Berlocken entwickelt Tanz- und Theaterperformances. Diese entstehen aus unserem Interesse, gesellschaftliche Phänomene zu untersuchen und sie durch vielschichtige Situationen, eine assoziative Dramaturgie und eine abstrakte, ästhetische und humorvolle Sprache mit dem Publikum zusammen zu erörtern.

Fliegen? Na klar! Scheitern? Auf jeden Fall! Schweben? Immer! Anlaufnehmen? Selbstverständlich! Papierflieger? Ja, die auch!

In FLIEGEN ÜBEN wird geforscht: wie kann der eigene Körper fliegen? Welche Bewegungen helfen dabei? Welche Antriebe unterstützen den Körper? Welche Flugtechniken gibt es? Und was ist mit technischen Hilfsmitteln? Welche Grenzen gibt es und kann man über sie rüber fliegen? Wohin fliegen die Menschen morgen? An welche ungeahnten Orte werden wir mit Hilfe unserer Fantasie fliegen? Unter größtem körperlichen Einsatz und mit viel Entdeckerfreude üben zwei Performerinnen fliegen und schaffen einen Raum, in dem in poetischen Bildern Technisches und Politisches befragt und bestaunt werden kann.

Ort: Kulturhof großer Saal / Dauer: 1h / Alter: ab 6 Jahren/ Eintritt: € 5.-

Samstag, 16.10.2021

10 – 11.30 Uhr // Workshop Theater Berlocken „Fliegen üben“

Von und mit Meriel Brütting, Laura Hagemann und Carolin Herzberg

 „Wir üben Fliegen mit unseren eigenen Körpern und kämpfen gegen die Schwerkraft. Wir probieren die spaßigsten, überraschendsten und anstrengendsten Bewegungen. Wir untersuchen den Moment des federnden Absprungs und des harten Aufpralls. Wir entwickeln Strategien, um die Sekunden des Flugmoments zu verlängern und bedienen uns aus den Methoden von Tanz und Theater. Die Flugversuche variieren in Geschwindigkeit und Rhythmus und mit Hilfe unserer Fantasie schaffen wir physikalische Unmöglichkeiten.“ 

Ort: Theatersaal / Dauer: 1,5h / Alter: ab 6 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

 

10 – 12 Uhr // Kinderschnitzaktion- Holzskulpturen mit Birgit Maria Jönsson

Ort: Försterallee - Ecke Milchgasse / Dauer: 2h / Teilnehmerzahl: 5 / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

 

12 -13 Uhr // Theaterstück von Berlocken: „Fliegen üben“

Von und mit Meriel Brütting, Laura Hagemann und Carolin Herzberg

Ort: Kulturhof großer Saal / Dauer: 1h / Alter: ab 6 Jahren/ Eintritt: € 5.-

 

15 – 16.30 Uhr // Workshop mit Beatbox Vizeweltmeister Mando

Mando alias Daniel Mandolini ist studierter Konzertgitarrist und internationaler Beatboxchampion. Er studierte u.a. klassisches Gitarre der Hochschule für Musik HANNS EISLER. Mit seiner Stimmenkunst konnte er bereits in viele Nischen vordringen, wie zB. bei Stummfilmvertonungen, Jingles für das Radio, Kinofilme, Live Musiker bei Theaterstücken, Soundtracks für Computerspiele, Kurzfilme oder Dokumentarfilme u.v. mehr.

Beim Beatbox Workshop lernt ihr in 90 min. wie man an Hand von einfachen Merksätzen die menschliche Stimme in verschiedene Instrumente verwandeln kann. Neben zahlreichen Geräusch-Spielen wird auch die Atmung und das sich natürlich Bewegen beim Musizieren beiläufig geübt. Am Ende des Workshops können alle Teilnehmer*innen die Grundkenntisse vom Beatboxen, an die man sich gut durch einfache Merksätze erinnern kann.

 

Ort: Theatersaal Kulturhof / Dauer: 1,5 h / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)
 

17 – 17:30 Uhr // Showcase mit dem Beatbox Vizeweltmeister Mando

Ort: Kulturhof großer Saal / Dauer: ca. 30 Minuten / Eintritt: frei

18 – 19:30 Uhr // Workshop „Singen für Alle“ mit Mascha Corman

Mascha Corman ist Stimmkünstlerin und Performerin. In ihrer Kunst beschäftigt sich Mascha mit den Möglichkeiten der menschlichen Stimme: der Verbindung von Wort, Ton und Geräusch in Komposition, Improvisation und Bewegung. Der Workshop richtet sich an all jene die gerne mit Stimme und Körper musizieren. Dabei ist es egal ob Du schon mal gesungen hast oder noch Neuling auf dem Gebiet bist. Gemeinsam wagen wir uns in das Land der Klänge und Rhythmen. Auf dem Programm stehen: Popsongs, Kinderlieder, Schlager, Circlesongs und andere schöne Dinge.

Ort: Theatersaal Kulturhof / Dauer: 1,5 h / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)
 

20 Uhr – 21 Uhr // COME TOGETHER / ZUKUNFTSWERKSTATT mit Barbara Bess

Das Projekt Zukunftswerkstatt lädt Menschen jeglichen Alters ein, Träume und Visionen für das eigene Lebensumfeld zu spinnen. An diesem Abend sind alle BürgerInnen Langenzenns aufgerufen, in den neuen Kulturort zu kommen und gemeinsam Bedürfnisse, Wünsche und Träume für eine lebenswerte Stadt zu formulieren. Um diese Ideen sichtbar und für andere Menschen lesbar zu machen, werden wir mit unterschiedlichen inhaltlichen & kreativen lustigen Spielen und Übungen zum Thema Visionen experimentieren und Spaß haben – nur Mut – gemeinsam kreieren wir unsere Zukunftsstadt!

Ort: Theatersaal Kulturhof / Dauer: ca 1 h / Eintritt: frei

 

Sonntag, 17.10.2021

 

10 – 11.30 Uhr // Workshop von Theater Berlocken „Fliegen üben“

Von und mit Meriel Brütting, Laura Hagemann und Carolin Herzberg

Ort: Theatersaal / Dauer: 1,5h / Teilnehmerzahl: 20 / Alter: ab 6 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

 

10 – 12 Uhr // Kinderschnitzaktion- Holzskulpturen mit Birgit Maria Jönsson

Ort: Försterallee - Ecke Milchgasse / Dauer: 2h / Teilnehmerzahl: 5 / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

 

12 -13 Uhr // Theaterstück von Berlocken: „Fliegen üben“

Von und mit Meriel Brütting, Laura Hagemann und Carolin Herzberg

Ort: Kulturhof großer Saal / Dauer: 1h / Alter: ab 6 Jahren/ Eintritt: € 5.-

 

15 -17 Uhr // Workshop „Tanz für Alle“ mit Bea Carolina Remark

Bea Carolina Remark ist Tanzpädagogin, Performerin, kreative Tanz- und Bewegungstherapeutin, Körpertherapeutin, Tanz- und Theaterschaffende, Persönlichkeitstrainerin, Lyrikerin und Heilpraktikerin (HP). Seit ihrer Geburt spastisch gelähmt, ist sie Expertin in eigener Sache. Der Fokus dieses Workshops liegt auf der Wahrnehmung des Menschen in seinem individuellen So-Sein und dem immer wieder neuen Blick auf das Andere. Tanz und Bewegung sind uralt und kraftvoll. Es geht darum ein Bewusstsein und Verständnis dafür zu schaffen, dass jeder Mensch, jeder Körper einzigartig ist und jede Bewegung auf eine Art und Weise interpretiert werden kann, die für jeden Körper umsetzbar ist. Die Freude am Tanz und das Miteinander stehen im Vordergrund!

Ort: Theatersaal Kulturhof / Dauer: 2 h / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

 

18 – 19:30 Uhr // Workshop „Singen für Alle“ mit Mascha Corman

Ort: Theatersaal Kulturhof / Dauer: 1,5 h / Alter: ab 9 Jahren / Eintritt: € 5.- (Anmeldung erforderlich)

 

+ Leerstände in der Langenzenner Altstadt werden in Galerien verwandelt (Kumler u.v.m.)

+ Fairtrade Catering vom eine Welt Laden Langenzenn

Tickets und Anmeldung

+ Tickets für das Festival

+ Vorverkauf & Tageskasse: 5,- Euro pro Einzelveranstaltung

+ Anmeldung Workshops barbara.bess(@)langenzenn.de

+ Informationen zum Festival

Förderung

Das Eröffnugsfestival wird vom Bayerischen Kulturfonds und vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

Der Kulturhof vor den umfangreichen Umbaumaßnahmen:

Der folgende iFrame wird von der Stadt Langenzenn direkt geladen. Es werden keine personenbezogene Daten an Dritte weitergegeben.

 
http://www.langenzenn.de//freizeit-tourismus/kultur-theater/bildungs-und-kulturscheune