Archiv Homepage:

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in Langenzenn
Herzlich Willkommen in Langenzenn

Hauptbereich

Information über den Wechsel der Lastschrifteinzüge vom bestehenden Einzugsermächtigungsverfahren auf das SEPA-Lastschriftverfahren

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 02.07.2013

Information über den Wechsel der Lastschrifteinzüge vom bestehenden Einzugsermächtigungsverfahren auf das SEPA-Lastschriftverfahren:

Allgemeine Informationen:
Die EU hat sich zum Ziel gesetzt, den Zahlungsverkehr im Euroraum zu vereinfachen und einheitliche Verfahren und Standards einzuführen. Spätestens zum 01. Februar 2014 müssen Unternehmen, Vereine oder öffentliche Verwaltungen ihren Zahlungsverkehr auf das neue SEPA (Single Euro Payments Area)-Verfahren umgestellt haben.

Dies hat zur Folge, dass zukünftig ihre Kontonummer und Bankleitzahl durch einen Zahlen und Buchstabencode, den IBAN und BIC ersetzt werden.
Die deutsche IBAN (Internationale Bankkontonummer) besteht immer aus insgesamt 22 Zeichen. Der BIC (Internationaler Bankcode) besitzt die Funktion einer internationalen Bankleitzahl und besteht aus 8 oder 11 Zeichen.
Diese Nummern können sie bereits heute in den meisten Fällen Ihrer Girokontokarte, Ihrem Kontoauszug und/oder im Online-Banking-Portal entnehmen. Ansonsten bekommt man die Angaben bei seinem Kreditinstitut. Weitere Informationen erhalten sie auch auf der Internetseite der Deutschen Bundesbank – www.sepadeutschland.de.


Umstellung für die Stadt Langenzenn-Stadtkasse:
Bei der Umstellung dieser EU-Verordnung sind einige gesetzliche Vorgaben zu beachten. Die Einzugsermächtigung, die künftig Mandat heißt, ist an strengere Auflagen geknüpft und erfordert einige Änderungen im Verwaltungsablauf unserer Stadtkasse.

Aus diesem Grund wollen wir alle Bürgerinnen und Bürger, die bereits am Einzugsermächtigungs-verfahren teilnehmen über folgende Schritte informieren:
Die Stadt Langenzenn wird die vorliegenden Einzugsermächtigungen überprüfen und ggf. neue bei Ihnen einholen. Sie erhalten dann im Laufe der kommenden Monate ein Anschreiben mit Informationen zum SEPA –Lastschriftverfahren und einen mit ihren Daten ausgefüllten Vordruck.
Wichtig dabei: Die zugesandten SEPA-Lastschriftmandate müssen von Ihnen auf Richtigkeit der Angaben geprüft ggf. berichtigt, unterschrieben und an uns –im Original- zurückgesandt werden. Hierbei ist zu beachten, dass sämtliche Kontoinhaber unterschreiben!

Sofern Sie Fragen zu der Umstellung auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren haben, stehen ihnen die Mitarbeiter der Stadtkasse zur Verfügung: Telefonnummer: 09101/703-27 oder -28, -53 oder -61.

Stadt Langenzenn
Stadtkasse

Kontaktdaten

Kontakt

  • Stadt Langenzenn
  • Friedrich-Ebert-Straße 7
  • 90579 Langenzenn

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Montag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Dienstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
zum Seitenanfang