Aktuelles: Stadt Langenzenn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in Langenzenn
Herzlich Willkommen in Langenzenn

Hauptbereich

Besichtigung des Areals für die Landesgartenschau

Am 13. Juli 2022 hat die Stadt Langenzenn eine Bewertungskommission des Fachbeirats der Bayerischen Landesgartenschau GmbH München besucht, um das Areal der angedachten Landesgartenschau zu besichtigen.

Mit Stolz haben Architekt Herr Wirth und erster Bürgermeister Herr Habel die Delegation sowie interessierte Bürger*innen und Mitglieder des Stadtrates über die Planungen in Kenntnis gesetzt und diese durch das vorgesehene Landesgartenschau-Areal geführt.
Begonnen wurde vor dem Alten Rathaus mit anschließender Führung durch das Kloster.

Weiter ging es in den Kulturhof, in dem sich die Delegation mit selbstgebackenen Kuchen der Hans-Sachs-Spielgruppe und Kaffee stärken konnten. Während dieser Stärkung wurde unsere Idee einer Landesgartenschau in Langenzenn auf einem großem Plan dargestellt.

Im Anschluss machte man sich  über die Försterallee, dem Rathausinnenhof zum Z-Quartier auf. Hier unterstützten uns die Feuerwehren mit drei Mannschaftstransport-
wägen (MTW), um die zeitlichen Vorgaben einzuhalten und Kurzstrecken zu überwinden.
Nach der Besichtigung des Z-Quartiers ging es weiter zum Schwanenweiher über den Wiesenweg wieder zurück in den Kulturhof. Hier wurde nochmals die
Hochwasserproblematik dargestellt und auch darüber informiert, wie sich diese lösen könnte.

Im Kulturhof erwartete die Delegation eine herzhafte Stärkung. Zusätzlich wurde von „Lahmabräu“ eine Bierprobe angeboten.

Anschließend war Endspurt angesagt: Die Delegation hatte noch einige Fragen, welche es zu klären gab,
da sie diese noch für ihre Entscheidung benötigen.

Als krönenden Abschluss konnte die Delegation die ehemalige Tongrube besichtigen, ehe es anschließend wieder in Richtung Heimat ging.

Wie geht‘s nun weiter?
Nach Auskunft der Delegation werden alle eingegangenen Bewerbungen besichtigt und anschließend ausgewertet. Mit einer Entscheidung ist voraussichtlich Ende August zu rechnen.

Bericht mit Bildern als PDF-Download (PDF-Datei)

Information zur Bewerbung

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 29.04.2022 beschlossen, das von Herrn Architekt Herr Wirth, arc.grün | landschaftsarchitekten. stadtplaner.gmbh, Kitzingen ausgearbeitete Konzept als Bewerbung für eine Landesgartenschau von 2028 – 2032, vorzugsweise 2032, einzureichen.

In verschiedenen öffentlichen als auch nicht öffentlichen Sitzungen stellte der von der Stadt Langenzenn beauftragte Architekt Herr Wirth, arc.grün | landschaftsarchitekten.stadtplaner.gmbh, Kitzingen, die sich immer weiterentwickelnde Planung zur Landesgartenschau vor.

Des Weiteren wurden zur Bürger- und auch Ratsinformation verschiedene Referenten zu Sitzungen zum Thema Landesgartenschau eingeladen. Die Bürgerschaft konnte sich zusätzlich im Zuge von Bürgerspaziergängen, öffentlichen Sitzungen, Runder-Tisch-Vereine, einem Stand am Bauernmarkt, einer öffentlichen Bürgerversammlung, einer Postkartenaktion, verschiedene Artikeln im Mitteilungsblatt sowie die Offenlegung der Präsentationen, Pläne und weiteren Informationen auf unserer Website umfänglich informieren und beteiligen.

Die Rückmeldungen wurden, soweit möglich und sinnvoll, von Herrn Wirth in die Planung mit übernommen und ausgearbeitet.

Die Bewerbungsunterlagen wurden auf dieser Basis von Herrn Wirth ausgearbeitet. Das einzureichende Konzept stellt nur die Basis für die Bewerbung dar. Sämtliche im Zuge des Bewerbungsverfahren notwendigen Schritte wurden absolviert und das Konzept fertig gestellt.

Die finale digitale Version der Bewerbung finden Sie hier (PDF-Datei).

Präsentation zur Beschlussfassung des Stadtrats

Anbei die Präsentation (PDF-Datei)zur Beschlussfassung des Stadtrats vom 29.04.2022, in der mehrheitlich beschlossen wurde, dass sich die Stadt Langenzenn für die Durchführung einer Landesgartenschau im Zeitraum von 2028 - 2032 (vorzugsweise 2032) bewirbt.

Konzept zur Landesgartenschau

Das Konzept der Stadt Langenzenn zur Landesgartenschau als hochauflösende Datei können Sie hier herunterladen. (PDF-Datei)

Bitte beachten: Aufgrund der Größe kann die Datei nicht im Browser-Fenster angesehen werden. Bitte laden Sie diese herunter und öffnen Sie die PDF direkt auf Ihrem PC.

Offene Fragen und Planungsstand

TONANGEBEND

Nachfolgend finden Sie einen beantworteten Fragenkatalog der Fraktionen zur Landesgartenschau (PDF-Datei) sowie eine Präsentation zum aktuellen Planungsstand "Die Gartenschau als Transformationsraum" (PDF-Datei)

Landesgartenschau Langenzenn - TONANGEBEND in Bayern!

Einladung zum Runden Tisch für eine erfolgreiche Bewerbung

Liebe Langenzenner*innen,

Sie sind als Vereinsvorstände und aktive Ehrenamtliche seit vielen Jahren aktive Beteiligte in der gesellschaftspolitischen Kultur unserer Stadt. Wir möchten Sie gerne zu einem frühen Stadium der Bewerbung für eine Landesgartenschau mit in die Konzeption einbinden.

Wir möchten daher mit Ihnen am

11. März um 18:30 Uhr in der Stadthalle Langenzenn

in einer Diskussionsrunde Ihre Anregungen sammeln, um sie in das Konzept der Bewerbung einbauen zu können. Wir rechnen mit etwa zwei bis max. drei Stunden Dauer der Veranstaltung.

Weitere Informationen wie z.B. die Anmeldung zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte diesem Schreiben des Ersten Bürgermeisters Jürgen Habel. (PDF-Datei)

Vorentwurf

Vorentwurf eines Plans für die Landesgartenschau Langenzenn Zeitraum 2028 – 2032

Herr Wirth vom Planungsbüro arc.grün landschaftsarchitekten.stadtplaner in Kitzingen, von der Stadt Langenzenn mit der Ausarbeitung der Bewerbung für eine Landesgartenschau von 2028-2032 beauftragter Planer, hat nach den beiden Bürgerspaziergängen im Oktober die Anregungen der Bürger, in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, in einen ersten Vorentwurf aufgenommen und in der Stadtratssitzung vom 14.12.2021 den Gremiumsmitgliedern und den anwesenden interessierten Bürgern vorgestellt.

Die wichtigste städtebauliche und landschaftsplanerische Idee ist die Schaffung eines innovativen neuen Quartiers im ehemaligen Ziegelwerk und dessen Verknüpfung mit und Öffnung zur Altstadt.

Dabei spielt der unverbaute Talraum der Zenn eine zentrale Rolle. Unter Berücksichtigung des FFH-Gebietes und der Hochwasserlinien könnte hier ein beispielhaftes Nebeneinander von Stadt und Landschaft entwickelt werden. Die beiden Ausstellungsgebiete für das halbe Jahr Landesgartenschau wären dabei etwas kleiner rund um den Schwanenweiher und vor allem im Z-Quartier, der alten Ziegelei.

Dazu ist eine Neuordnung der Verkehrsführung von Kreisstraße, Zennquerung und Bahnkreuzungen koordiniert in ein Gesamtkonzept eingebunden.

Wesentliche Ideen der Bürgerschaft und der Stadtentwicklung können dabei umgesetzt werden:

  •    Wirksamer Hochwasserschutz der Altstadt an der Försterallee und ggf. auch an der Bleiche
  •    Angebote für Kleingärten oder Urban gardening
  •    Umsetzung des Managementplans des FFH-Gebietes mit Renaturierungen und
       Biotoperweiterungen
  •    Reaktivierung und Erweiterung des Stadtparks am Schwanenweiher mit der herrlichen Stadtkulisse
  •    Entwicklung der Freizeitbereiche zwischen Sanktustorstraße und Jugendhaus Alte Post

Investitionsmaßnahmen im abgegrenzten Landesgartenschaugelände werden voraussichtlich bei bis zu zehn Millionen Investition mit 80% gefördert. Weitere Fördergelder sind für Investitionen innerhalb und außerhalb des abgegrenzten Landesgartenschaugeländes möglich, z.B. Städtebauförderung, Förderungen über das Wasserwirtschaftsamt, naturschutzfachliche Förderstellen sowie viele weitere. Bei der Durchführung der Landesgartenschau gibt es „Co-Finanziers“, dies könnten u.a. der Freistaat Bayern mit einer eigenen Darstellung in der Landesgartenschau, verschiedene Ministerien, Gebietskörperschaften, Firmen, Institutionen und Sponsoren sein.

Dieser Vorentwurf soll nun im Stadtrat diskutiert, verbessert und im Januar in einer zweiten Bürgerbeteiligungsrunde weiterentwickelt werden.

Möchten auch Sie sich an diesem Vorhaben beteiligen? Anregungen können an landesgartenschau(@)langenzenn.de geschickt werden.

Konzept Landesgartenschau Langenzenn (PDF-Datei)
Auftakt Präsentation Stadtrat (PDF-Datei)

Kontaktdaten

Kontakt

  • Stadt Langenzenn
  • Friedrich-Ebert-Straße 7
  • 90579 Langenzenn

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Montag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Dienstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
zum Seitenanfang