Stadtarchiv: Stadt Langenzenn

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in Langenzenn
Herzlich Willkommen in Langenzenn

Hauptbereich

Stadtarchiv Langenzenn

Die Stadt Langenzenn besitzt eines der reichhaltigsten Archive des Landkreises Fürth. Da Langenzenn seit seiner Stadtwerdung um 1360 einen Stadtschreiber hatte, wurden Schriftstücke sachgerecht geordnet und wichtige Unterlagen als Archivgut verwahrt.

Von 1903 bis 1948 war der älteste Bestand im Staatsarchiv Nürnberg deponiert. Hier ist er 1927 geordnet und verzeichnet worden. Im Jahre 1948 wurde dieser Bestand an die Stadt Langenzenn zurückgegeben und nach einer provisorischen Zwischenlagerung in das Erdgeschoss des ehemaligen Kindergartens, Denkmalplatz 4, überführt. Der Kreisarchivpfleger Dr. Michael Kroner erhielt 1986 den Auftrag, dort das Stadtarchiv Langenzenn mit seinen alten und neueren Beständen neu zu ordnen und zugänglich zu machen. 2020/2021 zog das Stadtarchiv in moderne und großzügige Räume im neu erbauten Feuerwehrhaus um und wird seither hauptamtlich von einer Stadtarchivarin betreut.

Alle, die sich für die Geschichte der Stadt Langenzenn und der Region interessieren, sind herzlich eingeladen im Stadtarchiv Langenzenn Nachforschungen zu betreiben.

1. Aufgaben

Als kollektives Gedächtnis der Stadt Langenzenn archiviert das Stadtarchiv das historisch relevante Schriftgut der Stadtverwaltung und von anderen städtischen Einrichtungen. Darüber hinaus sammelt das Archiv auch Bilder und Material zu Langenzenner Ereignissen, Vereinen, Firmen und Persönlichkeiten. Im Grunde alles, was für die Geschichte der Stadt und ihrer Außenorte von Bedeutung ist. Bürger, die im Besitz von historisch interessanten Unterlagen sind, werden daher gebeten sich an das Stadtarchiv zu wenden.

Das Stadtarchiv bewahrt, ordnet und erschließt die Bestände, um sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Es betreibt eigene Forschungen zur Stadtgeschichte und kümmert sich um deren Vermittlung.

Das Stadtarchiv Langenzenn unterstützt jedes berechtigte Forschungsinteresse von Bürgern, Behörden und Institutionen aus In- und Ausland. Wir beraten bei der Suche nach entsprechenden Archivalien und geben Auskünfte zur Geschichte der Stadt. Das Archiv unterhält eine wissenschaftliche Bibliothek zu verschiedenen kulturgeschichtlichen Themen von Stadt, Land und Region, die von der Öffentlichkeit genutzt werden kann und bietet einen Lesesaal für Besucher mit vier computertauglichen Arbeitsplätzen.

Schulklassen oder Vereine können an Führungen durch das Stadtarchiv teilnehmen und sich dabei über die Möglichkeiten der Geschichtsforschung in Langenzenn informieren.

2. Benutzung

Um herauszufinden, ob man zu einem bestimmten Thema im Stadtarchiv Langenzenn fündig werden kann, empfiehlt es sich vorab eine telefonische oder schriftliche Anfrage an die Archivleitung zu stellen. Erste und allgemeine Auskünfte werden unentgeltlich erteilt. Für eine weitere Nutzung des Stadtarchivs muss ein Antrag auf Benutzungsgenehmigung ausgefüllt werden und es fallen Gebühren gemäß Gebührensatzung an. Der Zugang zum Archiv ist nur mit Terminvereinbarung möglich.

3. Bestände

Folgende Bestände des Stadtarchivs Langenzenn sind durch Findbücher erschlossen und können eingesehen werden:

A: Städtisches Archivgut

1: Handwerkssachen und Akten der Stadt Langenzenn (14. bis 19. Jahrhundert)

2: Akten, Rechnungen und Protokolle der Stadtverwaltung Langenzenn (ca. 1800 bis 1950)

3: Akten der Stadtverwaltung Langenzenn (ab 1930)

4: Eingemeindete Orte

4-1: Akten der Gemeinde Horbach (1933 bis 1978)

4-2: Akten der Gemeinde Keidenzell (1811 bis 1979)

4-3: Akten der Gemeinde Kirchfembach (1863 bis 1978)

4-4: Akten der Gemeinde Laubendorf (1802 bis 1978)

 

4. Aktuelles

Derzeit sind keine Termine bekannt.

5. Publikationen

Folgende Bücher können vor Ort im Stadtarchiv erworben werden:

  • Michael Kroner, Langenzenn. Vom Königshof zur Gewerbe- und Industriestadt, Langenzenn 1988, 236 Seiten, Preis: 19,- €
     
  • Frank Präger, Das Spital und die Armen. Almosenvergabe in der Stadt Langenzenn im 18. Jahrhundert, Regensburg 1997, 251 Seiten, Preis: 35,- €
     
  • Michael Kroner/ Martin Weber, Langenzenn aus der Luft. 1050 Jahre seit der Reichsversammlung in Langenzenn, Langenzenn 2004, 86 Seiten, Preis: 10,- €
     
  • Susanne Habel, Das Augustiner-Chorherrenstift in Langenzenn 1409-1533, Langenzenn 2004, 160 Seiten, Preis: 25,- €
     
  • Konrad Nickel, Von der Vergangenheit zur Gegenwart. Laubendorf, Heinersdorf, Lohe, Hardhof, Erlachskirchen, Laubendorf 2013, 716 Seiten, Preis: 40,- €
     
  • Susanne Schmidt, Gefangen unter freiem Himmel. Das amerikanische Kriegsgefangenenlager in Langenzenn, Langenzenn 2015, 128 Seiten, Preis: 20,- €

Kontaktdaten

Kontakt

  • Stadt Langenzenn
  • Friedrich-Ebert-Straße 7
  • 90579 Langenzenn

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Montag: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Dienstag: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
zum Seitenanfang